DIE TOTEN VOM BODENSEE "Stille Wasser" ZDF-Premiere 18.4.2016

13.04.2016

Foto: Petro Domenigg FILMSTILLS.AT

Am 15. September 2015 haben die Dreharbeiten zu „Die Toten vom Bodensee“ begonnen. Der ORF/ZDF-Fernsehfilm „Stille Wasser" ist der 3. Teil der atmosphärischen Thriller-Reihe "Die Toten vom Bodensee", deren ersten beiden Teile in den vergangenen zwei Jahren gedreht wurden. In den Hauptrollen agiert abermals das ungleiche und doch bewährte Ermittlerpaar Hannah Zeiler (Nora von Waldstätten) aus Österreich und Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) aus Deutschland, die unter anderem von Inspektor Komlatschek (Hary Prinz) unterstützt werden. In weiteren Rollen spielen Hary Prinz, Stefan Pohl, Philipp Hochmair, Inez Bjørg David, Dirk Borchardt, Laura Tonke u. a.

 

In ihrem neuen grenzübergreifenden Fall werden die Kommissare Hanna Zeiler aus Bregenz und Micha Oberländer aus Lindau ans Bodenseeufer gerufen, wo einem Fischer ein schrecklicher Fang ins Netz gegangen ist, nämlich eine mehrfach strangulierte Frau. In der Nähe des Fundortes findet Zeiler ein völlig verängstigtes 10-jähriges Mädchen, das sich nicht erinnert, wie es mitten in der Nacht dorthin gekommen ist. Obwohl das Kind abstreitet, etwas gesehen zu haben, ahnt Hanna, dass die Kleine mehr weiß. Auch die Eltern können nur mit dem Schlafwandeln ihrer Tochter erklären, was Noemi ganz allein nachts im Wald gemacht hat.

Bald entdecken Zeiler und Oberländer weitere Ungereimtheiten. Was hat es etwa mit dem Onkel des Kindes auf sich, der sowohl am Haus der Toten als auch am Fundort der Leiche gesehen wurde? Als Oberländer bei seinen Recherchen auf einen alten Fall stößt, bei dem eine Leiche sehr ähnliche Strangulationsspuren aufwies, müssen Zeiler und Oberländer von einem Serientäter ausgehen – und bald erkennen, dass sich das Mädchen Noemi in großer Gefahr befindet...

Zeiler und Oberländer sind in ihrem dritten gemeinsamen Fall gezwungen, in die Abgründe einer Familie einzutauchen, um das Leben eines kleinen Mädchens und weiterer Opfer zu retten – und stoßen dabei auch privat an ihre Grenzen: während Oberländer im Laufe der Geschichte die Affäre seiner Frau entdeckt, wird Zeiler mit den Erlebnissen ihrer Kindheit konfrontiert, bei denen sie ihre Eltern verlor – doch die Wahrheit ist noch viel schmerzhafter und schrecklicher als gedacht... 

„Die Toten vom Bodensee“ ist die erste grenzüberschreitende Krimi-Reihe im österreichischen und deutschen Fernsehen und eine Koproduktion der Graf Filmproduktion (Produzent: Klaus Graf) und der Rowboat Film- und Fernsehproduktion (Produzent: Sam Davis) für das ZDF (Redaktion: Daniel Blum) und den ORF (Redaktion: Sabine Weber). Regie führt Andreas Linke, die Kamera hat Jo Molitoris übernommen. Gefördert von Fernsehfonds Austria und Land Vorarlberg.