MAXIMILIAN - Das Spiel von Macht und Liebe

28.02.2017

TV - Premiere: 1. bis 3. März 2017 ORFeins jeweils 20:15 Uhr

In einem spektakulären Dreiteiler zeigt der ORF die bewegende Geschichte vom „letzten Ritter“ Maximilian I. von Habsburg und Maria von Burgund. Machtpolitik, Intrigen, Frauen- und Fremdenfeindlichkeit, Liebe und Hass - das 15. Jahrhundert wird von Regisseur Andreas Prochaska hautnah in Szene gesetzt. Bildgewaltig und prominent besetzt wird die Grundsteinlegung zum Weltreich der Habsburger aufsehenerregend präsentiert.

Auf rund 60 Burgen, Schlössern und mittelalterlichen Straßenzügen sowie mit 3.000 Komparsen, 550 Pferden und 100 Rüstungen entstand der aufwendige Historienfilm. Zu den herausragenden historischen Sets gehörten das Schloss Rosenburg, Burg Rappottenstein, Burg Kreuzenstein, Franzensburg/Laxenburg und die Votivkirche in Wien. Shooting-Star Jannis Niewöhner und die französische Schauspielerin Christa Théret („LOL - Laughing Out Loud“) spielen Maximilian und Maria von Burgund. Tobias Moretti ist Kaiser Friedrich III, Jean-Hugues Anglade („Betty Blue“, „Subway“) dessen Kontrahent Ludwig XI. In weiteren Rollen sind die Österreicher Stefan Pohl als Maximilians treuer Gefährte Wolf von Polheim, Miriam Fussenegger als Marias Hofdame sowie Erwin Steinhauer, Fritz Karl, Harald Windisch und Johannes Krisch zu sehen.

http://tv.orf.at/highlights/orf1/maximilian100.html